Mein OpenSim

Gedanken eines Menschen

Ich dachte, als ich mit OpenSim begonnen habe, es kann nur besser werden als mit Second Life. Aber was ich in OpenSim teilweise an Menschen treffe, übersteigt meine kühnsten Vorstellungen. Momentan frage ich mich, ob es am Corona Lockdown liegt, oder ob in Deutschland noch ein weiterer Virus grassiert, den bis dato noch keiner kennt. Es werden SIMs von Grid Betreibern gegrieft, was als solches ja (meiner Meinung nach) schon ein Zeichen von einer intellektuellen Fehlmenge im Gehirn ist und kurz darauf stellt sich der Angreifer hin und sagt, man wolle doch Frieden schliessen und wolle reden. Also noch mal zum wirken lassen: Erst griefen dann reden? Wäre es anders herum nicht sinniger? Nun sei es drum.

Andere, die keine Gelegenheit ausgelassen haben herauszustellen, dass sie für niemanden Partei ergreifen und herausgehalten werden wollen, melden sich natürlich nun doch zu Wort. Wer hätte anderes gedacht, es wird zu der Seite gehalten, die als Aggressor aufgetreten ist. Leute, entweder halte ich von Anfang an die Schnauze oder informiere mich, wenn ich mitreden will, erstmal auf beiden Seiten. Einseitig ist immer ungünstig!

Dann gibt es natürlich in OpenSim und in Second Life auch die Gattung Avatar, die das mit dem "Geiz ist geil" noch nicht so ganz verstanden hat. Hier noch mal ein Satz zwischendurch: Ich liebe auch den "Geiz ist geil" Gedanken, aber man sollte nie vergessen, dass gerade die Dinge, die SELBST entwickelt wurden Zeit verschlingen und diese kann man ruhig auch mal mit dem einen oder anderen Euro honorieren. Vorallem wenn man es nicht selbst hin bekommt. Aber zurück zum eigentlichen. Die oben aufgeführte Gattung lässt sich alles geben (Software, Zeit und Wissen) und kommt über ein gequältes "Danke" nicht hinaus. Ich stelle mir die Frage, ob diese Gattung von Avatar im realen Leben genauso handelt.

Kommen wir nun zu meiner liebsten Gattung von Avatar. Der Gattung "Ich habe zu allem eine Meinung, aber ich tue diese nicht kund, weil es ja passieren könnte, das ich mal Farbe bekennen muss. Aber ich bin ja Dein guter Freund." Hiermit meine ich die Gattung Avatar, die sich hinstellt und eine Meinung zu einem Misstand oder Fehlverhalten hat, aber diese Meinung nicht offiziell vertritt. Wenn diese Gattung Avatar darauf hingewiesen wird kommt die lapidare Aussage "huch ja, aber mich betrifft es ja nicht". Entweder hat man nen Arsch in der Hose und vertritt seine Meinung oder man darf sich nicht wundern wenn die Leute sich auf einmal abwenden. Um es aber noch mal deutlich herauszustellen: Es gibt auch Menschen, die halten sich von Anfang bis Ende aus einer Sache heraus, was ich voll und ganz akzeptiere.